Kalender



bevorstehende Termine

Termin Informationen:

  • Do
    07
    Dez
    2017

    Toprak&El-Mafaalani

    18:00 UHRFachhochschule Dortmund, Emil-Figge-Straße 44

    In der Veranstaltungsreihe „Sind Türkeistämmige integrationsunfähig?“ der Fachhochschule Dortmund

    Vortrag und Lesung: Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani und Prof. Dr. Ahmet Toprak

    Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani, Fachhochschule Münster, referiert zum Thema Integration und Bildungsaufstieg. Welche Faktoren spielen beim Bildungsaufstieg der Migrantinnen und Migranten eine Rolle und welche Hemmschwellen sind zu überwinden? Im Anschluss daran liest Prof. Dr. Ahmet Toprak aus seinem aktuellen Buch „vom Hauptschüler zum Professor“ und diskutiert mit Prof. El-Mafaalani über Integrationserfolge und Bildungsaufstieg der Migrantinnen und Migranten.

    Eröffnung und Grußworte: Prof. Dr. Katja Nowacki, Studiendekanin, Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften

    Mehr zur Vortragsreihe „Sind Türkeistämmige integrationsunfähig?“:

    Laut Daten des Mikrozensus leben in Deutschland 3,0 Millionen Menschen mit einem sogenannten türkischen Migrationshintergrund. Ein Großteil davon – 1,6 Millionen – ist eingebürgert d.h. sie sind Deutsche. Wenn die Anzahl der Einbürgerungen als messbare Größe für die Integration herangezogen wird, kann konstatiert werden, dass über die Hälfte der Migrantinnen und Migranten mit türkischen Wurzeln in Deutschland gut integriert ist. Jedoch sagt diese Zahl wenig über die tatsächliche Integration aus, denn die Kriterien für die Einbürgerung sind z. B. Aufenthaltsdauer, Erwerbstätigkeit u.v.m. Andererseits wird die Integrationsbereitschaft bestimmter Gruppen – auch wenn sie eingebürgert sind – in Frage gestellt: die der türkeistämmigen Bevölkerung. Prominentes Beispiel dafür war die Integrationsdebatte am Rande des Verfassungsreferendums in der Türkei. Weil viele Wahlberechtigte für Verfassungsänderung gestimmt haben, wurde intensiv die Frage diskutiert, ob Türkeistämmige in Deutschland überhaupt integriert seien, auch wenn sie in der vierten Generation in Deutschland leben.

    Die Integrationsfrage möchten wir anhand vom persönlichen Bildungsaufstieg und (traditionellen) Geschlechterrollen aufgreifen. Bei diesen Veranstaltungen sollen nicht nur die wissenschaftlichen Fakten eine Rolle spielen, sondern auch die literarischen und biografischen Elemente als Folie herangezogen werden.

    Veranstalter: Fachhochschule Dortmund / In Kooperation mit: Auslandsgesellschaft NRW, Dietrich-Keuning-Haus, Multikulturelles Forum, Planerladen und VMDO