Kalender


bevorstehende Termine

Termin Informationen:

  • Mo
    18
    Feb
    2019

    Recht ohne Gesetz und Staat - Wie private Akteursnetzwerke Demokratie und Parlament aushebeln!

    19:00 UhrAuslandsgesellschaft, Steinstr. 48 (Nordausgang Hauptbahnhof, neben Cinestar und Steinwache)

    Ref. Fritz R. Glunk, München

    Wussten Sie, dass die Regeln für die Prüfung neuer Medikamente und de­ren Zulassung weltweit von einer Organisation bestimmt werden, in der auch die großen internationalen Pharmafirmen sitzen?

    Wussten Sie, dass die Banken im sog. Basler Ausschuss für die Bankenauf­sicht vetrteten sind und sich dort angenehm niedrige Eigenkapitalquoten aushandeln?

    Kennen Sie ICNIRP ? Dabei handelt es sich um eine private Vereinigung von Wissenschaftler, häu­fig mit großer Nähe zur Industrie und ohne jeden amtlichen Charakter. Doch die Gesetzgebung zum Schutz der Bevölkerung vor Hochfrequenzstrahlung (Handy, 5 G etc.) folgt ausschließlich deren Richtlinien. Diese sind so hoch angesetzt, dass sie in der Regel allenfalls nahe an Sendemasten er­reicht werden, sind also für die Industrie kein Problem.

    Der Referent unserer Veranstaltung schildert einen Prozess, der sich weit­gehend jenseits der öffent­lichen Aufmerksamkeit, im Schutz undurchsichti­ger Akteursnetzwer­ke und unter dem Deckmantel undurchdringbarer Orga­nisationskürzel ab­spielt. Die Gruppen sind ungreifbar und formlos, sehr oft nicht einmal rechtsfähige Organisationen. Keine dieser Gruppen ist gewählt oder abwählbar oder ei­ner demokratischen Kontrolle unterworfen. Durch diese Privatisierung der Entscheidungsprozesse wird die Demokratie entkernt.

    Was passiert hier und wie können wir dieser Entwicklung entgegenwirken?

    Fritz R. Glunk ist Gründungsherausgeber des kultur­politischen Online-Magazins ›Die Gazette‹. Zahlreiche Veröffentli­chungen,darunter schon 1998 „Das MAI oder die Herrschaft der Konzerne“, und zu den Gefahren der späteren sog. Freihandelsabkommen (TTIP); zuletzt „Schattenmächte. Wie transnationale Netzwerke die Regeln unserer Welt bestimmen“ dtv 2017

    Eine Veranstaltung von: Attac Dortmund / DGB Dortmund / Nachdenktreff und AG ′Globalisierung konkret′ in der Auslandsgesellschaft