Kalender


bevorstehende Termine

Termin Informationen:

  • Mi
    24
    Apr
    2019

    Solidaritätsabend und Podiumsdiskussion für den deutsch-türkischen Journalisten Adil Demirci

    19:00 UhrAuslandsgesellschaft.de e.V., Steinstraße 48

    Der deutschtürkische Journalist Adil Demirci wurde im April 2018 in Istanbul verhaftet. Der 33-Jährige begleitete seine an Krebs erkrankte Mutter, die sich gewünscht hatte, ihre Familie in der Türkei zu sehen. Mitten in der Nacht wurde Adil Demirci von einem Spezialkommando festgenom­men. Der Vorwurf: Verdacht auf Mitgliedschaft in einer Terrororganisation und Terrorpropaganda.

    Mehr als 10 Monate war der Kölner Sozialwissenschaftler und Journalist Adil Demirci im Hoch­sicherheitsgefängnis in der Türkei inhaftiert. Mitte Februar 2019 wurde er gegen Auflagen auf frei­en Fuß gesetzt. Istanbul durfte er aber nicht verlassen. Am 30.04.2019 wird für ihn dort zum dritten Mal der Gerichtsprozess stattfinden.

    "Freiheit für Adil Demirci": Unter diesem Motto und dieser Forderung lädt der Solidaritätskreis zu einem gemeinsamen Solidaritätsabend ein. Adil Demirci ist einer von vielen Journalisten, die für ihre Berichterstattung und regierungskritische Meinung bestraft werden. An dem Abend wird u.a. über Adil Demircis Prozessverlauf und die politische Situation in der Türkei berichten.

    Über Tamer Demirci:

    Tamer Demirci organisiert seit mehr als 10 Monaten Mahnwachen für seinen Bruder Adil auf dem Kölner Wallraffplatz. Er steht regelmäßig mit Adil Demirci und dem Auswärtigen Amt in Kontakt.

    Über Adil Demirci

    Adil Demirci besitzt die deutsche und die türkische Staatsangehörigkeit und arbeitet hauptberuflich in Köln als Sozialarbeiter. Zusätzlich schreibt er als freier Mitarbeiter für die regierungskritische Nachrichtenagentur Etha.

    Veranstalter: Solidaritätskreis "Freiheit für Adil Demirci" / Rosa-Luxemburg-Stiftung / Deutsch-Türkische Gesellschaft / Alevitische Gemeinde Dortmund e.V.