Kalender


bevorstehende Termine

Termin Informationen:

  • Mo
    16
    Apr
    2018

    "Das Spinnennetz: Großbritanniens zweites Empire" (OmU)

    19 UhrAuslandsgesellschaft, Steinstr. 48 (Nordausgang Hbf, neben Cinestar)

    Der Dokumentarfilm "Das Spinnennetz: Großbritanniens zweites Empire" (englischer Originaltext mit deutschen Untertiteln) zeigt die Verwandlung Großbritanniens von einem Kolonialreich zu einer globalen Finanzmacht.
    Beim Untergang des Empires wurde ein weltweites Netz von Offshore-Gebieten geschaffen, um die finanziellen Interessen der City of London zu bewahren. Deren Zweck? Das Verbergen enormen Vermögens hinter obskuren finanziellen Strukturen auf entfernten Inseln. Heute liegt bis zur Hälfte des globalen Offshore-Vermögens in britischen Offshore-Territorien. Wie ist das zustande gekommen? Welchen Einfluss hat die Offshore-Welt heute auf uns alle? Mit Beiträgen von führenden Experten, Wissenschaftlern, ehemaligen Insidern und Aktivisten.
    Nach dem Film wollen wir darüber diskutieren, wie es möglich ist, dass trotz "Lux Leaks", "Panama Papers" und "Paradise Papers" Politik und Medien nach kurzer Aufregung zur Tagesordnung übergehen können. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden eines Großteils des gesellschaftlichen Reichtums in dunklen Kanälen und der Unfähigkeit der politisch Verantwortlichen, die Menschheitsprobleme zu lösen?
    Deutschland steht auf dem weltweiten Schattenplatzindex inzwischen an 7. Stelle. Mit dem Verstecken von Milliarden von unversteuertem Vermögen tragen wir maßgeblich zur Verarmung des globalen Südens bei. Können wir es uns erlauben zuzusehen, wie ein Großteil des gesellschaftlichen Reichtums der demokratischen Verfügungsgewalt entzogen wird, statt zur Lösung der Zukunftsfragen beizutragen?

    Impulsreferat und Moderation: Anne Schulze-Allen, Attac Dortmund

    Eine Veranstaltung von DGB Dortmund, Attac Dortmund, Nachdenktreff und AG Globalisierung konkret in der Auslandsgesellschaft