Kalender


bevorstehende Termine

Termin Informationen:

  • Fr
    25
    Mai
    2018

    THE BATTLE OF ORGREAVE (An Injury to One is an Injury to All) (OmU)

    20 UhrKino im U

    Reihe: Flöze Weltweit

    EINTRITTSPREISE: regulär € / ermäßigt 

    GB 2001 | Dokumentarfilm | 64 min | OmU

    BUCH UND REGIE: Mike Figgis, Jeremy Deller
    PRODUKTION: Artangel, Channel 4, The Artangel Collection

    Der britische Bergarbeiterstreik 1984/85 gilt als Fanal einer Politik der Entindustrialisierung. Dem langsamen, sozialverträglichen Schrumpfen des staatlichen Bergbaus setzte die konservative Regierung unter Margaret Thatcher mit der Privatisierung den neoliberalen Kahlschlag entgegen. Dem drohenden Massenverlust von Arbeitsplätzen begegneten die Bergleute mit einem Streik, der sich zu einem Bürgerkrieg auswuchs. Der Film behandelt einen ikonischen Moment in der Geschichte dieses Konflikts: Am 18. Juni 1984 kam es im nordenglischen Orgreave zu einer regelrechten Feldschlacht zwischen Bergarbeitern und Polizei. Jeremy Deller initiiert 17 Jahre später mit Beteiligten beider Seiten ein Reenactment dieser Schlacht, bei der sie teilweise in die Rolle des damaligen Gegners schlüpfen. Die Filmaufnahmen zeigen das Ende des Bergbaus als Trauma einer gebrochenen Gesellschaft.

    Im Anschluss: Filmgespräch mit den Kuratoren

    Die Filmreihe „Flöze weltweit“ ist eine Kooperationsveranstaltung von Museum Ostwall, LWL-Industriemuseum, Fritz-Hüser-Institut und Kino im U. Gefördert durch die RAG-Stiftung
    Idee: Arnold Maxwill, Fritz-Hüser-Institut, Dortmund.

    Konzeption und Moderation: Stefan Moitra, Deutsches Bergbau-Museum Bochum / Montanhistorisches Dokumentationszentrum, Jana Golombek, LWL-Industriemuseum Zeche Zollern