Kalender


bevorstehende Termine

Termin Informationen:

  • Di
    19
    Jun
    2018

    Rüstungsindustrie in Deutschland — zivile Produkte als Alternative in Zeiten veränderter Rahmenbedingungen

    14:00 - 16:00 UhrTU, Hörsaal 4, Hörsaalgebäude II

    Ref.: Der Sozialwissenschaftler Dr. Jörg Weingarten der Project Consult GmbH in Essen
    Im Anschluss gibt es wie üblich ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen.
    Die Rüstungsindustrie in Deutschland ist im Wandel. Mit Zusammenschlüssen in Europa werden Produktionskapazitäten abgebaut werden. Zwar sollen die militärischen Beschaf- fungsausgaben in den nächsten Jahren in Deutschland schrittweise erhöht werden, aber dies ändert nicht die grundsätzliche Entwicklungsrichtung. Für Beschäftigten-vertreter in den Unternehmen ist klar: Industriepolitik und Arbeitsplätze verlangen, diesen strukturellen Wandel aktiv mitzugestalten; er darf nicht zu Lasten der Beschäftigten ausgetragen werden. Ein Ansatz ist Diversifikation – d.h. die Ausweitung auf zivile Produkte. Zur Unterstützung hat das Bundeswirtschaftsministerium im Herbst 2016 ein Programm aufgelegt, das Unternehmensaktivitäten für die Erschließung ziviler Märkte fördern soll. Dieses geht auf eine Initiative der Industriegewerkschaft (IG) Metall zurück. Die Pläne und der Weg zur Diversifikation sowie die dabei auftretenden Probleme werden erläutert.
    Dr. Jörg Weingarten beschäftigt sich als Forscher und Berater mit Fragen des industriellen Wandels und der Arbeitswelt und arbeitet u.a. in Projekten für die IG Metall und die Hans-Böckler-Stiftung.
    Veranst.: Ak-abruestung.physik