Kalender


Termin Informationen:

  • Do
    03
    Nov
    2022

    Peter Wahl: Sanktionen

    19:00 UhrWerkhalle im Union Gewerbehof, Huckarder Straße 10-12, (Stadtbahnhaltestelle Ofenstraße)

    Dortmunder Friedensforum + attac Dortmund laden ein zu Vortrag und Diskussion.

    Mittlerweile sind Sanktionen ein Element internationaler Auseinandersetzungen, das uns fast selbstverständlich geworden ist – Im Unterschied zu den blutigen militärischen Konfrontationen haftet ihnen die Aura des Vertretbaren, wenig Gewalttätigen an.
    Aber ist das so? Welche Sanktionen wurden in den letzten Jahrzehnten verhängt, von wem und mit welchem Ergebnis? Was sagt das Völkerrecht dazu?
    Handelt es sich bei den derzeit gegen Russland verhängten Sanktionen „nur“ um solche oder um einen Wirtschaftskrieg? - Tatsache ist, dass im Vergleich zu früher verhängten Sanktionen - z.B. gegenüber Kuba, Südafrika, Iran - die Konfrontation zwischen Russland und dem Westen auf wirtschaftlichem Terrain nie gekannte Ausmaße angenommen hat. Ähnliche Tendenzen zeichnen sich im Verhältnis zu China ab.
    Was sind die Konsequenzen für die Kontrahenten und für Dritte, wie z.B. den Globalen Süden?
    Wie reagieren wir bei uns auf die gefährliche Mischung aus Krieg, Energiekrise, Inflation?
    Läuft die Welt auf eine De-Globalisierung entlang der Frontlinien eines neuen Kalten Kriegs zu?
    Was wird unter diesen Bedingungen aus der klimapolitischen Wende in der
    Weltwirtschaft?

    Wegbeschreibung für Ortsunkundige: Die Werkhalle findet man, indem man nach sich nach Betreten des Gewerbehofs nach links wendet und die kurze aufwärts führende Straße bis zum Ende durch geht. – Menschen, die einen barrierefreien Zugang wünschen, können einen Eingang über die Rheinische Straße benutzen. Da dieser nicht dauerhaft geöffnet sein kann, bitte ggf. kurz vor Eintreffen anrufen, besser noch, sich im Vorhinein ankündigen unter 0157 79291822.