Kalender


Termin Informationen:

  • Fr
    11
    Nov
    2022
    So
    15
    Jan
    2023

    Ausstellung: Unfree Labor - unfreie Arbeit

    div. s.u.DASA Arbeitswelt Ausstellung, Friedrich-Henkel-Weg 1-25

    Eröffnung am 11.11.22, 14 Uhr

    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9:00 - 17:00 Uhr / Samstag und Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr

    Wir laden Sie herzlich ein, am Freitag, 11. November, in der DASA Arbeitswelt Ausstellung zu Gast zu sein. Gemeinsam mit Vertreter*innen der Kooperationspartner und regionalen Initiativen über unfaire Arbeit möchten wir ab 14 Uhr ins Gespräch kommen. Lassen Sie sich von den Ausstellungsinhalten inspirieren und durch unseren Fragen bei Snacks aus fairen Arbeitsbedingungen anregen.
    -
    Kooperationspartner sind die Universität Luxemburg, École supérieure des Arts in Lüttich (Belgien), das Musée vun de Aarbrecht, Kayl (Luxemburg), das Musée La Fonderie, Molenbeek (Belgien) und das Musée Le Bois du Cazier, Charleroi (Belgien).

    Zur Eröffnung begrüßen Sie außerdem:
    - Arbeit und Leben NRW
    - Faire Mobilität (DGB-Projekt)
    - Beratungsstelle Kober
    - Faire Metropole Ruhr e.V.
    - Dortmunder Mitternachtsmission e.V.
    - NGG (Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten)
    - Widey Grundschule mit ihrem "Fairtrade School"-Projekt

    Für klimasmartes und faires Fingerfood steht "Tatis Café" aus Dortmund.
    -
    Melden Sie sich gern zur Eröffnung an unter: anmeldungVA.DASA@baua.bund.de

    Sie gehört leider dazu: Wir begegnen „Unfreier Arbeit“ täglich, auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind. Denn Menschen in unfreien Arbeitsverhältnissen stehen nicht im Rampenlicht. Und die Mechanismen unseres wirtschaftlichen Systems bleiben meist im Dunkeln. Das verstärkt die ungleichen Machtverhältnisse.
    Die Ausstellung wirft Licht auf Fallbeispiele aus den drei Ländern Deutschland, Luxemburg und Belgien – und damit direkt vor unserer Haustür. Es geht um Scheinselbständigkeit bei Lieferdiensten und in Schlachthäusern, um die Situation von Hausangestellten und Au Pairs, um Sexarbeit und die Arbeit im Gefängnis.