Kalender


Termin Informationen:

  • So
    29
    Jan
    2023

    Zum Holocaust-Gedenktag: Aber ich lebe - vier Kinder überleben den Holocaust

    17:00 UhrMuseum für Kunst- und Kulturgeschichte Hansastraße 3

    Dozent/Referent: Barbara Yelin und Prof. Dr. Sascha Feuchert

    Anmelden und registrieren ** Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Zur weiteren Planung bitten wir Sie, sich per Mail anzumelden.

    Wie kann die Schoa in einer Graphic Novel erzählt werden? Dieser Frage ist die Comiczeichnerin Barbara Yelin in einem Projekt mit zwei anderen Zeichner*innen nachgegangen: Die drei haben sich mit den Erinnerungen von vier Zeitzeug*innen, die als Kinder den Holocaust überlebten, auseinandergesetzt.
    Yelin stellt das Buch vor und wird anschließend mit Sascha Feuchert über die Frage sprechen, welche Möglichkeiten diese Darstellungsform bietet und wo ihre Grenzen liegen.

    Barbara Yelin zählt zu den bekanntesten deutschen Comic-Künstler*innen. Ihr vielfach ausgezeichnetes Werk umfasst Graphic Novels, Web-Comics, Comic-Strips, Illustrationen für Tageszeitungen, Magazine sowie Kinderbücher.
    Prof. Dr. Sascha Feuchert ist Leiter der Arbeitsstelle Holocaust-Literatur an der Universität Gießen.

    In Kooperation: Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V., VHS Dortmund und Mahn- und Gedenkstätte Dortmund