Kalender


bevorstehende Termine

Termin Informationen:

  • Fr
    27
    Mrz
    2020

    achtung!! Abgesagt: Mode ohne Ausbeutung

    19 UhrAuslandsgesellschaft.de e. V., Steinstraße 48, Großer Saal (3. Etage)

    Wie kann es gehen – freiwillig oder per Gesetz? Podiumsdiskussion mit

    * Andriko Otang, Trade Union Rights Centre, Indonesien
    * Sabine Poschmann, Bundestagsabgeordnete der SPD, Mitglied im
    Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Dortmund
    * Nico Kemmler, Leiter Corporate Responsibility, Seidensticker Group,
    Bielefeld
    * Moderation: Katja Breyer (Amt für MÖWe der Evangelischen Kirche Westfalen) und Dr. Kai Pfundheller (Auslandsgesellschaft.de e. V.).
    Die Beiträge von Andriko Otang werden übersetzt.
    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und darauf, mit Ihnen zu diskutieren!
    Die Teilnahme ist kostenfrei.
    Am 24. April 2013 stürzte die Textil­fabrik Rana Plaza in Bangladesch ein. Mehr als tausend Arbeiterinnen und Arbeiter starben, mehrere tausend Menschen wurden verletzt. Spätestens seit diesem Tag wird über die Arbeits­bedingungen und Miss­stände in der welt­weiten Textil­produktion diskutiert. Es geht darum, Arbeits­sicherheit und Gesundheits­schutz zu
    verbessern, Hunger­löhne abzuschaffen und Gewerkschafts­rechte umzusetzen. Auch deutsche Unternehmen, die beispiels­weise in Asien produzieren lassen, stehen dabei im Fokus. Mehrere Hersteller und
    Initiativen wie das Textil­bündnis und der „Grüne Knopf“ setzen auf frei­williges Engagement für bessere Arbeits­bedingungen in den Produktions­ländern. Zugleich sollen Konsumentinnen und Konsumenten ihr Einkaufs­verhalten ändern. Gewerk­schaften, Zivil­gesellschaft und Kirchen fordern aber gesetzliche Regulierungen. Sie drängen die Bundes­regierung darauf,
    noch in diesem Jahr ein Liefer­ketten­gesetz zu verabschieden.

    Eines der größten Export­länder von Textilien ist Indonesien. Einen Ein­blick in die Situation in indonesischen Textil­fabriken will dieser Themen­abend „Mode ohne Ausbeutung! Wie kann es gehen – freiwillig oder per Gesetz?“ geben. Wie beurteilen indonesische Gewerk­schaften die Situation und wie setzen sie sich für bessere Arbeits­bedingungen ein? Mit Vertreterinnen
    und Vertretern aus der Textil­wirtschaft, Politik und Zivil­gesellschaft diskutieren wir, welche Maßnahmen für mehr Nach­haltigkeit in der Textil­produktion geeignet sind: frei­willige Vereinbarungen oder gesetz­liche Regulierung.