Corona, Krise, Schulden: Eine neue Politik für die Länder des Südens ist nötig!

Corona und die Wirtschaftskrise trifft die Länder des globalen Südens besonders hart. Es muss sich endlich ein grundlegender Richtungswechsel vollziehen, damit alle Menschen die Chance haben, nicht nur zu überleben, sondern in ihren Ländern ein gutes Leben zu führen.
Kristina Rehbein von erlassjahr.de steht uns am Montag, den 16.11.2020 als Referentin zur Verfügung. Sie wird uns über den Stand der Verhandlungen der G20 Finanzminister über ein Schuldenmoratorium und einen Schuldenerlass berichten. Anschließend werden wir darüber diskutieren, was es noch an weiteren Forderungen gibt, damit sich wirklich etwas ändert.

Der Link zum Einwählen: https://vk.attac.de/b/att-nvg-phn
Auch eine Teilnahme über Telefon ist möglich. Die Durchwahl-Nr. wird erst kurz vorher bekannt gegeben. Deshalb schreiben Sie bitte eine kurze Mail an ro.ma[ät]gmx.de. Gegen 18.45 Uhr erhaltet ihr dann eine Mail mit der Telefon-Nummer.

Näheres bitten wir der Einladung zu entnehmen.
Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen

Veranst.: DGB Dortmund und Attac Dortmund.