Emanzipation im Islam – Eine Abrechnung mit ihren Freunden

Lesung und Gespräch mit Sineb El Masrar

Sineb El Masrar liest heute aus ihrem zweiten Buch „Emanzipation im Islam – Eine Abrechnung mit ihren Freunden“. Darin widmet sie sich den Muslimas in Deutschland. Wie selbstbestimmt leben sie hier? Und mit welchen Herausforderungen und mit welchem Islamverständnis sind sie konfrontiert? El Masrar macht deutlich, dass muslimische Mädchen und Frauen immer wieder mit großen Widerständen kämpfen müssen. Damit muss Schluss sein fordert sie, denn alle Muslimas müssen den Mut haben sich für ihre Rechte auf ein gleichberechtigtes Leben zu erheben.
Sineb El Masrar (1981) in Hannover geboren. Seither zählt Deutschland eine weitere Deutsch-Marokkanerin. Nach einer kaufmännischen und pädagogischen Ausbildung arbeitete sie in Grundschulen, in der Marktforschung und als freie Autorin. 2006 gründete sie das multikulturelle Frauenmagazin Gazelle. 2010 erschien ihr erstes Buch „Muslim Girls – Wer wir sind, wie wir leben“. Als Publizistin, Autorin für Funk und TV lebt und arbeitet sie heute in Berlin.
Anmeldung: veranstaltungen@auslandsgesellschaft.de.

Veranstalter:

undefined Deutsch-Türkische Gesellschaft

undefined Planerladen e.V.

Meeting-Link nach Anmeldung