Raul Zelik: Reform – Revolution – Transformation?

Image

Den Zugangs-Link erhalten Sie nach einer kurzen Mail an Strucksberg[ät]gmx.de

Vortrag (mit anschl. Diskussion) in der monatlichen Reihe von DGB Dortmund und Attac Dortmund

Wir leben in einer Zeit, in der nicht mehr kontrollierbare Katastrophen drohen, zu einer   unmittelbaren Wirklichkeit zu werden. Dafür sind die Pandemie und die Klimakrise nur die augenscheinlichsten Beweise. Es wird immer deutlicher: Ein „Weiter-so“ verbietet sich. Deshalb gewinnen Überlegungen an Einfluss, wie ein gesellschaftlicher alternativer Entwicklungspfad aussehen könnte.

Raul Zelik verwirft in seinem aktuellen Buch „Wir Untoten des Kapitals“ die Methoden der Veränderung aus der Vergangenheit: Angesichts eines Wirtschaftsmodells, das gutes Leben mehr zerstört, als es ermöglicht, hat die Methode „Reform“ abgewirtschaftet. Auch die vergangenen Beispiele einer Revolution sind gescheitert. Welche Durchsetzungsmacht gibt es also für eine grundsätzliche Veränderung? Intensiv diskutiert der Referent die Ideen eines neuen – grünen – Sozialismus.