Kalender


bevorstehende Termine

Termin Informationen:

  • Do
    21
    Feb
    2019

    Die I.G. Farben und der Häftlingseinsatz im Konzentrationslager Auschwitz-Monowitz

    18.30 UhrMuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3

    Forschungs­tand und Kontroversen

    Vortrag von Dr. Florian Schmaltz, Max-Planck-Institut für Wissenschafts-geschichte, Berlin

    Der Vortrag geht auf die Gründe und Folgen der Standortentscheidung der I.G. Farbenindustrie ein, ab Frühjahr 1941 das damals größte Chemiewerk Europas in Auschwitz zu errichten. Die Unterneh­mensspitze und die SS kooperierten hierbei auf vielfältige Weise bei der Zwangsumsiedlung der lo­kalen polnischen und jüdischen Bevölkerung, dem Häftlingseinsatz, der Einrichtung eines Außen­kommandos von Häftlingen und ab Oktober 1942 bei dem Betrieb des Konzentrationslagers Ausch­witz-Monowitz. Der Vortrag wird auf die Entwicklung der Lagerstärke, die Herkunft der überwie­gend jüdischen Häftlinge, deren Arbeitsbedingungen auf der Werksbaustelle der I.G. Auschwitz, den Häftlings-widerstand und die Todeszahlen des Lagers eingehen.