Kalender


Termin Informationen:

  • Do
    06
    Aug
    2020
    So
    09
    Aug
    2020

    MS Wissenschaft - Das schwimmende Science-Center

    06.08. (ab 13 Uhr); sonst 10 - 19 UhrStadthafen, unterhalb des Alten Hafenamts

    Mitmach-Ausstellung „Bioökonomie“

    T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn, Waschmittel aus Pilzen und Strümpfe aus Chicorée: All das sind Beispiele aus der Bioökonomie. Die Idee dahinter: Eine Wirtschaftsweise, die auf nachwachsende Rohstoffe, Kreislaufwirtschaft und die Verwertung von Reststoffen setzt. Bioökonomie schützt außerdem Ackerböden und Artenvielfalt und sichert damit unsere Lebensgrundlage.

    In der Ausstellung auf der MS Wissenschaft entdecken Sie spannende Beispiele, wie durch Bioökonomie das Potential der Natur voll ausgeschöpft wird: Technikfans lassen sich vom 3D-Druck mit pflanzenbasiertem Kunststoff faszinieren oder werfen einen Blick in die Zukunft der Landwirtschaft. Modebegeisterte erfahren, wie hartes Holz zu weicher Kleidung wird, oder dass Chicorée nicht nur als Salat lecker schmeckt, sondern auch zum Strümpfestricken taugt. Aus Pilzen lassen sich Reinigungsmittel, Kosmetika und Medikamente herstellen und aus Pflanzen werden neue Werkstoffe entwickelt, die Plastik und andere erdölbasierte Produkte ersetzen. Wichtige Nahrungsmittel könnten zukünftig Algen, Insekten oder In-vitro-Fleisch sein. Die Ausstellung zeigt spielerisch, was die Bioökonomie bereits heute möglich macht, und wie sie unseren Alltag in Zukunft verändern könnte.

    An Bord wird jedoch nicht nur über biobasierte Produkte und Technologien informiert. Auch ethische und politische Aspekte werden thematisiert: Wie nachhaltig sind Biokraftstoffe? Was sind Chancen und Risiken von neuen Methoden zur Pflanzenzüchtung? Wie wird sich die Weltbevölkerung zukünftig ernähren?

    Die Ausstellung ist zentraler Bestandteil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog (WiD) ausgerufenen Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie. Sie wird ab 12 Jahren empfohlen. Der Eintritt ist frei.

    Die Ausstellung ist in der Regel von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Für eine Grundreinigung wird die Ausstellung täglich von 13.30  bis 14.30 Uhr gereinigt. In diesem Zeitraum ist die Ausstellung geschlossen.

    Näheres