Kalender


Termin Informationen:

  • Fr
    23
    Sep
    2022

    Reclaim the Game! WM22 Katar: Foulspiel mit System

    19.04 - 21.04 UhrWissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen

    Migrantische Arbeiter berichten von ihren Erfahrungen auf den Baustellen für die Fußballweltmeisterschaft 2022

    In zwei Monaten wird die 22. Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar ausgetragen. Um die Infrastruktur in dem Golfstaat bereitzustellen, werden Millionen Arbeiter:innen, die zu großen Teilen aus Südasien kommen, ausgebeutet. Schätzungen zufolge starben bisher 6500 Menschen auf den WM-Baustellen. Katar steht seit Jahren wegen gravierender Menschenrechtsverletzungen in der Kritik. Das hat die Funktionäre des Fußball-Weltverbandes FIFA nicht davon abgehalten, die WM an das Emirat zu vergeben. Doch es mehren sich die Stimmen, die dagegen protestieren. Vier Gäste aus Nepal und Kenia berichten von ihren Erfahrungen auf den Baustellen für die Fußballweltmeisterschaft 2022 und von ihren Kämpfen, um die Arbeitsbedingungen in Katar für migrantische Arbeiter:innen zu verbessern. Wie wirksam sind die Arbeitsrechtsreformen, die Katar angestoßen hat? Welche Probleme bleiben für gewerkschaftliche und informelle Organisierung von Arbeiter:innen bestehen? Welche Forderungen wollen wir an FIFA und DFB für künftige Standortvergaben von Fußballweltmeisterschaften richten? Wie können wir solidarisch mit den Arbeiter:innen in Katar sein?

    Die sich anschließende Gesprächsrunde richtet den Blick auf den deutschen Fußball und fragt: „Wieviel Katar steckt in der Bundesliga?“

    Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, Schalker Fan-Initiative, Schalker Fanprojekt, Anno 1904 e.V.