Kalender


Termin Informationen:

  • Sa
    28
    Jan
    2023

    Erinnern heißt kämpfen" Antirassistische Erinnerungspolitik

    19:00 UhrJunge Oper/Theater Dortmund, Theaterkarree 1 -3

    Überlebende und Angehörige von Opfern rechter Gewalt engagieren sich und kämpfen in Deutschland für eine andere Erinnerungspolitik. Sie fordern Aufklärung, Gerechtigkeit und Konsequenzen. Dabei werden sie von Initiativen und Bündnissen unterstützt, die sich bundesweit zusammengeschlossen haben, um gemeinsam ihren Forderungen mehr Ausdruck zu verleihen.

    Warum kein Schlussstrich? Was sind die Forderungen der Überlebenden und Angehörigen rechter Gewalt? Diese und andere Fragen werden von den Betroffenen und Initiativen aufgegriffen.

    Anmeldung erforderlich